HERZLICH WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE DER SCHÖNSTATTBEWEGUNG MÄDCHEN/ JUNGE FRAUEN IM BISTUM MÜNSTER!

SchönstattMJF

Münster

Wir, die SchönstattMJF Münster, veranstalten Ferienwochen, Mädchenwochenenden und Gruppenstunden in den verschiedenen Regionen unseres Bistums. 



Das Steht als Nächstes an



Ferienwoche

In Münster und Borken

Wenn Du...

  • endlich mal wieder ein Treffen der SchönstattMJF erleben willst
  • alte Freundinnen wiedersehen und neue kennenlernen willst
  • Lust hast, über Gott und Die Welt zu quatschen
  • Zeit im Kapellchen verbringen willst
  • gerne spielst, kreativ bist und Musik machst
  • wenn Du Lagerfeuer magst

Dann melde Dich zu unseren Ferienwochen an.

Achtung: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

 

Münster: 06. - 10. Juli 2022

Borken: 27. - 31. 07. 2022

 

Wir freuen uns auf Dich!



Sommertage Auf dem Oermter Marienberg

für 9 - 14 Jährige

Freu Dich auf ein schönes Wochenende im Sommer. 

Du willst deine Freundinnen wieder sehen, mit denen gemeinsam Lachen, Spielen und Zeit im Heiligtum verbringen? Dann bist du bei uns genau Richtig! Freu Dich auf ein buntes und sonniges Programm.

Wir Freuen uns auf Dich!



Mädelsabend Auf dem Oermter Marienberg

für 12- 15 jährige

Du willst einen Mädelsabend auf dem Oerter Marienberg mit deinen Freundinnen verbringen? Dann bist du hier genau Richtig! 
Dich erwartet ein schönes Programm - Zeit für Austausch, Spiele, Musizieren und vieles mehr. 

Wir freuen uns auf Dich im September!



Grundkurs - natürliche empfängnisregelung

für unverheiratete Frauen zwischen 18 und 30 Jahre

Von dem 11. - 13. November 2022 findet in Münster ein Grundkurs zur natürlichen Empfängnisregelung statt. 
Um mehr über die Natürliche Empfängnisregelung zu erfahren kannst du hier den Flyer Downloaden.

 

Wir freuen uns auf Dich!

 



Das ist gerade bei uns los


Flower Power Tag

DER SCHÖNSTATTMJF BORKEN

„Frieden ist bunt“ - unter diesem Motto stand der diesjährige Flower-Power-Tag der SchönstattMJF Borken, der zum Ende der Osterferien in der Schönstatt.Au stattfand. Nach einem gemeinsamen Start in den Tag mit Spielen und Liedern haben sich die Teilnehmerinnen an verschiedenen Stationen in Kleingruppen mit dem Motto beschäftigt. Gemeinsam gingen sie den Fragen nach, was Frieden für jede persönlich bedeuten kann und wie jede zum Frieden beitragen kann. Dabei entstanden bunte Friedens-Memorys, die die Teilnehmerinnen selbst gestalteten. Nach einer Stärkung gingen die Mädchen auf den nahegelegenen Spielplatz und suchten anschließend bei einem großen Geländespiel ein zuvor verschwundenes Friedenssymbol. An unterschiedlichen Stationen, an denen schon die verkleideten Gruppenleiterinnen warteten, haben die Teilnehmerinnen kleine 


Aufgaben und Spiele bewältigt, um das Rätsel um das verschwundene Friedenssymbol zu lösen. Der Abschluss des Tages fand im Schönstatt-Heiligtum statt. Dort haben die Mädchen in einer Geschichte erfahren, wie wertvoll der Frieden für jede einzelne und für die gesamte Gruppe ist. Mit schwungvollen Liedern klang der Tag aus. 



Willkommen im Märchenwald!

Frühlingstage der Region Niederrhein

Die Frühlingstage standen auf dem Oermter Berg dieses Mal unter dem Motto "Willkommen im Märchenwald“ und so haben wir uns am Freitagabend direkt auf den Weg durch verschiedenste Märchen gemacht. Dabei verirrte sich das Rotkäppchen auf dem Weg zu ihrer Großmutter zu dem Rumpelstilzchen, welches sich anbot, sie nach Hause zu führen. Doch es war keine einfache Reise, denn die beiden verirrten sich noch in weiteren Märchen, wie der Hase und der Igel, Räuber Hotzenplotz, Schneewittchen, die Bremer Stadtmusikanten und zu guter Letzt der Froschkönig. Leider fand das Rotkäppchen immer noch nicht das zuhause ihrer Großmutter, allerdings kamen sie an einem kleinen Häuschen - das Kapellchen - vorbei, wo sie sich auch beheimatet fühlen.

 

Am Samstag konnten wir das Märchen Aschenputtel durch eine Rallye in Gruppenarbeit zum glücklichen Ende retten. Am Nachmittag sind wir zum Spielplatz gegangen, wo wir uns austoben konnten. 


Später gab es dann eine spannende Gruppenstunde zum Thema „Schönstatt Geschichte“. Am Abend konnten wir unser Wissen und Können zu Märchen in mehreren Gruppen im Spiel „Wer kann…?“ unter Beweis stellen.

Zum Abschluss des Tages haben wir einen Lichter Rosenkranz gebetet.

 

Den Sonntag durften wir mit einer Marienapostelweihe beginnen. Anschließend gab es ein großes, freies Bastelangebot mit allem, was das Materiallager hergab und genutzt werden wollte. Nach einer gemeinsamen Abschlussrunde, wo wir uns die Bilder von dem Wochenende angeschaut haben und der heiligen Messe ging es dann leider schon wieder nach einem märchenhaften Wochenende nach Hause.



Es ist Zeit zu blühen!

FRÜHLINGSTAGE DER SCHÖNSTATTMJF MÜNSTER

„Es ist Zeit zu blühen!“ – Unter diesem Motto fanden am vergangenen Wochenende die Frühlingstage im Haus Mariengrund in Münster statt. Am Freitagnachmittag trudelten nach und nach 19 aufgeweckte und vorfreudige Mädchen und die Betreuerinnen (Trägerinnen) ein. Nach einer Hausführung, bei dem jede Ecke des Hauses erkundet wurde, startete das Abendprogramm, in dem ein kleines Theaterstück in das Thema des Wochenendes einstimmte.

 

Am Samstag startete der Tag mit Frühsport. Alle motivierten Teilnehmerinnen versammelten sich noch vor dem Frühstück und konnten ihre Fitness auf die Probe stellen. Nach dem Frühstück ging es abwechslungsreich weiter. 


In verschiedenen Workshops konnten die Teilnehmerinnen erfahren, wie einzigartig Gott jede einzelne erschaffen hat. Spielerisch erlernten die Mädchen, ihre Stärken und Schwächen zu akzeptieren und damit aufzublühen. Am Nachmittag konnten die Teilnehmerinnen ihrer Kreativität freien Lauf lassen: So konnten beispielsweise Jutebeutel bemalt, Origami-Blumen gefaltet und Armbänder geknüpft werden.

Das Highlight am Samstag war der Besuch im nahegelegenen Altenheim. Dafür haben die Teilnehmerinnen eine Choreografie und einige Frühlingslieder einstudiert, welche sie den Bewohnerinnen und Bewohnern vorführten. Jede Teilnehmerin hielt – passend zum Motto – eine Blume in der Hand, die nach dem Besuch an die Menschen im Altenheim verteilt wurden. Abends wurde dann eine Blumenparty gefeiert.


Die Teilnehmerinnen wurden in Teams aufgeteilt und konnten in kleinen Spielen gegeneinander antreten. Ausgiebiges Tanzen und viel gute Laune rundeten den Abend ab.

 

Der Sonntag war für ein paar Teilnehmerinnen ein ganz besonderer und aufregender Tag. Vier Teilnehmerinnen entschieden sich dazu, Marienapostel zu werden und das Bündnis mit der Gottesmutter zu schließen. Dies wurde nach der Weihe mit ein paar Segensliedern und einem festlichen Mittagessen gefeiert. Am Nachmittag endete das Treffen mit einer gemeinsamen heiligen Messe. 

Wir schauen auf ein schönes Wochenende mit schönen Erlebnissen zurück und freuen uns auf unsere Ferienwoche im Sommer!